InHouse-Messe vom 17.Mai – 25.Juni 2021

17. Mai – 27. Mai 2021 One-Artist-Shows

Bettina Hachmann, Markus Lüpertz, Marius Singer,Günther Uecker

31. Mai – 11. Juni 2021 One-Artist-Shows

Michael Cleff, Aja von Loeper, Sybille Pattscheck, Günther Uecker

14. Juni – 25. Juni 2021 One-Artist-Shows

Martin Noël, Thomas Röthel, Bernard Schultze, André Schweers

Hier können Sie alle Kunstwerke von unseren ausgestellten Künstlerinnen und Künstlern in unserem Messekatalog anschauen. Wenn Sie die Werke in größer sehen möchten, können Sie dieses ab dem 17.Mai unter „Künstler“ bewundern.

https://www.edition-wasser.de/daten/ArtKarlsruheSelectionsBonnGalerieBentler/index.html

„Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung!“ Dieses bekannte Zitat des griechischen Philosophen Heraklit beinhaltet heute wohl mehr Wahrheit als jemals zuvor.

Die Veränderungen unseres Lebens durch die Pandemie sind gerade in der Kultur und Museumslandschaft überdeutlich zu spüren, ist dieses doch ein Bereich, der vom Publikum erst beseelt wird und dadurch lebt. Museen und Galerien sind geschlossen, alle Kunstmessen abgesagt.

Auch die art KARLSRUHE, die in diesen Tagen stattfinden sollte, fällt ersatzlos aus. Das ist für die gesamte süddeutsche Region ein herber Verlust, aber auch für die teilnehmenden Galerien und vor allen Dingen für die Künstlerinnen und Künstler, die sonst keine Möglichkeit haben, ihre Werke zu präsentieren und zu verkaufen. Bedenkt man, dass alle Künstlerinnen und Künstler komplett neue Werke für die Messe geschaffen haben, so kann man vielleicht ermessen, wie groß der Schaden ist.

Wie geht man mit dieser Situation um? Fügt man sich und ergibt sich in sein Schicksal oder versucht man, mit diesen Veränderungen kreativ umzugehen?

Zusammen mit der art KARLSRUHE und einigen anderen Galerien haben wir uns für das Zweite entschieden. Unsere Antwort auf diese Veränderung heißt art KARLSRUHE Selections.

Die Idee dabei ist, dass wir unsere Galerie wie einen Messestand gestalten und in vier gleichgroße Räume aufteilen. So können wir jeweils vier Künstlerinnen oder Künstler in einer One Artist Show gleichzeitig für die Dauer von zwei Wochen präsentieren. Nach zwei Wochen wechseln die Künstlerinnen und Künstler jeweils, so dass wir nach insgesamt sechs Wochen das Programm, welches wir auf der art KARLSRUHE gezeigt hätten, in der Galerie gezeigt haben.

Ganz besonders freut es uns, dass diese renommierte Kunstmesse dieses Konzept mitträgt und unter art KARLSRUHE Selections auf allen Media-Kanälen unter diesem Titel Informationen bereitstellt und diese Veranstaltung bewirbt. So entsteht zwischen Galerie und Messe eine komplett neue Form der Zusammenarbeit, die sich an der Veränderung der Umstände durch die Pandemie orientiert.

Natürlich freuen sich die Künstlerinnen und Künstler, wenn Sie als kunstinteressiertes Publikum diese Veranstaltung mittragen und durch Ihre Teilnahme zu einem Erfolg werden lassen. Es ist eine sehr große Chance für alle Beteiligten. Eine schönere und bessere Art der gelebten Solidarität könnte man sich kaum vorstellen.

Und möglicherweise stimmen Sie ja mit uns überein: Wer in Veränderungen Chancen sieht und der Vergangenheit nicht nachtrauert lebt im Hier und Jetzt und freut sich auf die Zukunft. Die Zukunft wird in allen Lebenslagen noch viele Veränderungen für uns bereit halten, ob wir wollen oder nicht. Nehmen wir diese Herausforderung an und nutzen wir die darin liegenden Chancen.