Loading

MACK – PIENE – UECKER

ZERO Heinz Mack – Otto Piene – Günther Uecker

Vernissage 18. November 2016

Die Stadt Bonn hat eine gemeinsame Vergangenheit mit der ZERO-Bewegung.
Am 25.November 1966 stellten Otto Piene, Günther Uecker und Heinz Mack zum letzten Mal als ZERO-Gruppe gemeinsam im Städtischen Kunstmuseum in Bonn aus. Hier inszenierten sie die selbstgewählte Auflösung der ZERO-Gruppe, um von nun an jeder für sich die Welt zu erobern.
Nach der Ausstellungseröffnung damals ging es dann zum „Mitternachtsball“ in den Bahnhof Rolandseck.
Nun, 50 Jahre später, am 25.November 2016, hat das Rheinische Landesmuseum, Bonn, nahezu die gleiche Ausstellung eröffnet, wie vor 50 Jahren. All die Lichtmaschinen und die kinetischen Objekte der Drei wurden zusammen mit der ZERO-Foundation, Düsseldorf, restauriert und wieder in der Ausstellung gezeigt.
Anschließend ging es wieder in den Bahnhof Rolandseck zum Ball.
Natürlich haben wir dieses wichtige ZERO-Ereignis in Bonn mit einer eigenen Ausstellung mit „alten“Arbeiten dieser drei Künstler, die teilweise noch aus der ZERO-Zeit stammen, und auch mit ganz „neuen“ Arbeiten, die soeben erst erschienen sind und noch keiner kennt, begleitet.