Loading

Otto Piene

Otto Piene revolutioniert mit seinen Werken und der Gründung der ZERO-Gruppe Ende der 1950er Jahre die Kunst der Nachkriegszeit in Deutschland. Die traumatischen Zeiten ohne Licht während des zweiten Weltkriegs bringen ihn dazu, das Licht zu seinem Medium zu machen. Der ZERO-Künstler ist sehr darauf bedacht, anti-museale und demokratische Kunst zu schaffen.
Seit den 60er Jahren experimentiert er mit Licht, Feuer und Rauch. Über die Jahre entstehen wunderbare Rauchgemälde, Feuerbilder, Lichtinstallationen und aufblasbare Himmelsskulpturen. Der mehrfache Documenta Teilnehmer benennt den Himmel als sein Vorbild und seine Inspiration, da dieses sich ständig verändert. Piene lässt in seinem Lichtballett das Licht malen, bei seinen Feuergouachen werden die Flammen zu seinem Pinsel und bei seinen Skyprojekten wird der Himmel zur Leinwand. Seine Kunst überzeugt durch eine Verbindung von Kunst, Natur, Wissenschaft und Technik.

Otto Piene
Lady Fire 1974/2014

Entstehungsjahr: 2014
Größe: 100 x 80 cm
Technik: Serigrafie und Reliefdruck
Auflage: 100 Exemplare, signiert, nummeriert und datiert
Sofort lieferbar
Preis auf Anfrage

Otto Piene
Weather 1974/2014

Entstehungsjahr: 2014
Größe: 100 x 75,6 cm
Technik: Serigrafie und Reliefdruck
Auflage: 100 Exemplare, signiert, nummeriert und datiert
Sofort lieferbar
Preis auf Anfrage

Otto Piene
ohne Titel(Grün auf Schwarz)

Entstehungsjahr: 1965-1971
Größe: 29 x 40 cm
Technik: Serigrafie
Auflage: unbekannt
Sofort lieferbar
Preis auf Anfrage